Klima Club: "Dank PV ist 1,5°C Ziel noch möglich"

Im ersten Halbjahr 2023 wurden in Südtirol so viele Photovoltaik-Anlagen installiert wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Klima Club: "Dank PV ist 1,5°C Ziel noch möglich"

Im ersten Halbjahr 2023 wurden in Südtirol so viele PV-Anlagen installiert wie seit zehn Jahren nicht mehr. Laut neuesten Veröffentlichungen des GSE (Gestore Servici Energetici) wurden in Südtirol allein von Januar bis Juni Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 31 MW installiert. Insgesamt wurden im ersten Semester 2023 1.608 neue PV-Anlagen installiert.

Zufriedener Klima Club

“Nach den mageren 7 MW durchschnittlichen Neuinstallation an PV Anlagen pro Jahr seit 2016  sind 31 MW in den ersten 6 Monaten im heurigen Jahr eine sehr erfreuliche Trendumkehr und eine unerlässliche Voraussetzung, um die Klimaziele doch noch zu erreichen”, meint der Klima Club Südtirol. 

Klima Club ist für mehr Freiflächen

In einem aktuellen Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) heißt es “Die weltweiten Klimaziele sind dank eines Rekordwachstums bei der Solarenergie und Elektromobilität weiterhin in Reichweite”.

Um den Aufwärtstrend noch weiter zu befeuern braucht Südtirol konkret eine geplante und koordinierte Öffnung von Freiflächen für Agri-PV. Laut Klima Club Südtirol braucht es auch gezielte Förderungen, sodass auch einkommensschwache Teile der Bevölkerung sich die Investition einer PV-Anlage leisten, um langfristig die Energiekosten zu senken und somit dauerhaft Geld sparen zu können. 

Auch sollte die öffentlichen Hand zum Beispiel durch zügige Realisierung eigener PV-Anlagen auf öffentlichen Gebäude zeigen, dass eine Energiewende möglich ist, meint der Klima Club Südtirol.