Langkofel: Rettungsaktion für Bozner Bergsteiger

Die Bergrettung des Fassatals hat bei einer aufwendigen Rettungsaktion Samstagabend zwei Bergsteiger aus Bozen gerettet. Sie waren in Steinschlag geraten.

Langkofel: Rettungsaktion für Bozner Bergsteiger
wiki
In der Langkofel-Gruppe waren zwei Bozner in Bergnot geraten.

Die Zahnkofel-Scharte am Langkofel war ihr Ziel. Und das hatten die beiden Bozner Bergsteiger auch erreicht. Doch beim Abstieg waren der 29-Jährige und der 23-Jährige in einen Steinschlag geraten. Zudem waren sie relativ spät unterwegs und wurden von der Dunkelheit überrascht. Sie wurden durch den Steinschlag zwar nicht verletzt, konnten jedoch nicht weiter absteigen. In der Folge setzten sie einen Notruf gegen 19 Uhr ab. 

Rettungseinsatz ohne Hubschrauber

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte der Bergrettung des Fassatals. Sie mussten daraufhin zu Fuß zu den beiden Bozner Kletterern in einer Höhe von 2.650 Meter zu Hilfe eilen. Wegen des dichten Nebels konnte der Hubschrauber nicht starten. Um beim Aufstieg nicht die Orientierung aufgrund der schlechten Sicht zu verlieren, hatten die Bergretter GPS-Geräte dabei und erreichten gegen 21 Uhr die beiden Bozner. Anschließend begleiteten die Bergretter zu Fuß die beiden Bozner Bergsteiger ins Tal. Da sie nicht verletzt waren, endete der Einsatz beim Parkplatz, wo die beiden Bergsteiger ihr Auto geparkt hatten. Gegen 22.45 Uhr konnten die beiden Bozner die Heimfahrt antreten.