Tagesschau
30. Juli 2021 aktualisiert um 20:50
Medien

Tötungsdelikt Oberhollenzer: Das Buch des Zwillingsbruders

2018 ist in St. Georgen Maria Magdalena Oberhollenzer erdrosselt aufgefunden worden. Ihr Zwillingsbruder Josef hat nun ein Buch über die Ereignisse geschrieben.

Der Zwillingsbruder der im Dezember 2018 in St Georgen bei Bruneck erdrosselt aufgefundenen Maria Magdalena Oberhollenzer hat ein Buch über das Leben und Sterben seiner Schwester geschrieben. Es sei ein Gegenentwurf zu den zahlreichen sensationslüsternen Berichten über das Ableben der 54-jährigen alkoholsüchtigen Frau, sagte Josef Oberhollenzer im Rai Südtirol Morgengespräch. Er schildert darin auch das Leiden der Familie unter dieser Berichterstattung.

"Mein Vater hat ja immer noch, auch in seinem recht hohen Alter Freunde, mit denen er gern so ein „Glackele“ Wein trinken geht und dann hat er mit erzählt, dass die Freunde die Zeitungen umgedreht haben, als er gekomen ist. Was ich als sehr, sehr schlimm empfunden habe waren die sozialen Medien. Ich möchte das auch nicht wiederholen müssen. Das hat mit dem Ableben selber nichts mehr zu tun gehabt. Das wurde dann vermischt mit radikalen, rechten Ansichten, mit extremer Frauenfeindlichkeit."

Das Buch wurde unter dem Pseudonym Josef von Sand veröffentlicht. Es trägt den Titel "Maria Magdalena" und ist im Verlag 1460 erschienen. Der geständige Täter Patrick Pescollderungg, 35, wurde im Februar dieses Jahres zu viereinhalb Jahren Haft wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Er ist auf freiem Fuß.

ni/pm
 

					

Leseempfehlungen


					
						

Mehr Audiofiles zu Medien