Öffentlicher Nahverkehr: Neue Linien - 300 neue Busse

Der neue Fahrplan ist in Kraft. Die Verkehrsmittel sind heute bereits danach unterwegs. Und auch der Busmangel wird bald gelöst.

Heute ist der erste Werktag mit dem neuen Fahrplan im öffentlichen Personennahverkehr. Was der Fahrplan bringt und was noch kommt, das war Thema im Morgengespräch.

Der neue Fahrplan im öffentlichen Personennahverkehr gilt seit gestern Mitternacht. Das Netz wird weiter verdichtet. Doch es gibt auch noch offene Fragen wie etwa die nach dem Personalmangel. Roman Drescher hat Heinz Dellago vom Landesamt für Personenverkehr zum neuen Fahrplan befrag. Dellago ist zuständig für Liniendienste und Projekte.

Der öffentliche Nahverkehr in Südtirol erhält demnächst 300 neue Busse. Das kündigte Dellago im Morgengespräch auf Rai Südtirol an. 

"Das Thema fehlende Busse gehört bald der Vergangenheit an. Wir sind noch in der Übergangsphase mit den neuen Bussen. Aber innerhalb der nächsten paar Monate werden auf allen außerstädtischen Linien neue Busse geliefert, die zur Zeit final ausgestattet werden oder die schon hier sind und auf ihren Einsatz warten. Aber auch das Ticketingsystem, das dann Anfang nächsten Jahres montiert wird, muss noch montiert werden. Also vonseiten der Busse sind war dann wirklich gut gerüstet - mit 300 nagelneuen Bussen, die dann die nächsten zehn Jahre in Betrieb sein werden."

Laut Dellago arbeitet das Land auch daran, den Fahrermangel zu beheben.

pm/rd