Tagesschau
23. Juli 2019 aktualisiert um 18:33
Politik und Institutionen

Salvini bestreitet russische Finanzierung der Lega

Legachef Matteo Salvini stellt klar: seine Partei habe nie auch nur eine Lira aus Russland bezogen. Ministerpräsident Giuseppe Conte vertraut auf die Justiz.

Die Webseite "BuzzFeed" hat eine Mitschrift eines geheimen Treffens zwischen Salvini Vertrauten und russischen Vertretern veröffentlicht. Das Online Magazin will damit beweisen, dass Russland die Lega finanziell unterstützen wollte, vor allem im Hinblick auf die Europawahlen im Mai.
 

"Wir haben weder von Russland, noch von den USA oder sonst wem Gelder bekommen. Wenn ich im Ausland bin, dann führe ich politische Gespräche. Das ist mein Job."

Matteo Salvini

 
Deshalb hat Salvini Anzeige gegen Unbekannt erstattet. "Ich werde jeden verklagen, der solche Behauptungen aufstellt."
Und, so der Lega Chef: "Ich bin mir bewusst, dass wir unbequem sind. Deshalb werden wir angezeigt und bedroht. Doch das ist mir egal: Ich will mit meiner Regierung weitermachen und das Land verändern."

Giuseppe Conte vertraut auf Justiz

 Die Staatsanwaltschaft hat Untersuchungen eingeleitet, um die Vorwürfe zu untersuchen. Bis Ergebnisse vorliegen hält Ministerpräsident Giuseppe Conte an Salvini fest: "Mein oberster Grundsatz ist Vertrauen", sagte Conte am Nachmittag. Er habe Vertrauen in die italienische Justiz und wolle erst einmal abwarten, zu welchem Ergebnis die Untersuchungen kommen.
 
(petr)

					

Leseempfehlungen


					
						

Mehr Videos zu Politik und Institutionen