Tagesschau
26. August 2019 aktualisiert um 11:52
Chronik

​Familien vor Flammen gerettet

In Milland ist in der Nacht ein Feuer am Dach eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehren konnten die Bewohner in Sicherheit bringen.

Der Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Milland wurde von den Bewohnern zu Beginn nicht bemerkt. Die Feuerwehren weckten die drei Familien und brachten sie ins Freie. Der Brand war laut ersten Informationen am Balkon ausgebrochen.

Löscharbeiten am Dach des Gebäudes

Mit Hilfe der Drehleiter wurde ein gezielter Löscheinsatz auf dem Dach durchgeführt. Wasserschäden im Inneren des Gebäudes konnten damit verhindert werden. Bei den Nachlöscharbeiten mussten einzelne Holzelemente des Dachstuhls mit der Motorsäge entfernt werden. Abschließend deckten die Atemschutzträger die betroffene Dachfläche mit einem Wasser-Schaum-Gemisch ab um ein erneutes Entflammen zu verhindern. Gegen 4:45 Uhr am Morgen war der Einsatz der Feuerwehrleute beendet.

Mansardenwohnungen unbewohnbar

Die Wohnungen im Dachgeschoss sind derzeit nicht bewohnbar berichtete die Millander Feuerwehr. Die Familie, die im Erdgeschoss des Hauses lebte, konnte inzwischen wieder in ihre Wohnung zurückkehren. 

(fm)

					

Leseempfehlungen


					
						

Mehr Videos zu Chronik