Tagesschau
12. Dezember 2019 aktualisiert um 20:02
Wissen und Leben

Zebisch: "Die Welt kann noch gerettet werden."

Noch ist es nicht zu spät - noch können die Klimaziele erreicht werden. Doch wir müssen uns von der Welt verabschieden, wie wir sie kennen.

Marc Zebisch spricht im Studiogespräch der Tagesschau von Rai Südtirol Klartext: "Die Klimaziele können erreicht werden. Dazu aber braucht es große Anstrengungen. Wir müssen uns von der Welt, wie wir sie kennen, verabschieden. So oder so."
Und Zebisch wird konkret: "Wenn der Meeresspiegel um einen Meter ansteigt, dann sind davon eine Milliarde Menschen betroffen. Das wird das Leben auf dem Planeten verändern. Wir haben es in der Hand, das zu vermeiden. Dazu müssen die Co2 Emissionen auf null gesenkt werden. Das heißt, wir müssen Gas, Kohle und Erdöl als Energieträger ersetzen. Und auch das bedeutet, dass wir uns vom Leben, wie wir es kennen, verabschieden müssen."

(petr)

					

Leseempfehlungen


					
						

Mehr Videos zu Wissen und Leben