Tagesschau
19. September 2021 aktualisiert um 18:42
Chronik

Prodi: "Die Anschläge haben konstruktive Angst verbreitet"

Bundespräsident A.D. Fischer und Ministerpräsident A.D. Prodi in Bozen: Die Bombenschläge der 1960er Jahre waren "konstruktiv".

"Die Bombenanschläge haben klar gemacht, dass es so nicht weiter geht. Sie haben Angst verbreitet auf einer konstruktiven Ebene", sagt der ehemalige Ministerpräsident und EU-Kommissionspräsident Romano Prodi zu den Bombenanschlägen in Südtirol in den 1960er-Jahren. Der ehemalige österreichische Bundespräsident Heinz Fischer betont die "extrem schwache Position" Österreichs, aus der heraus Außenminister Karl Gruber mit Alcide Degasperi 1946 das Gruber-De-Gasperi-Abkommen verhandelt hat. 

Romano Prodi und Heinz Fischer waren zur heutigen Feier zu 75 Jahre Gruber-De-Gasperi-Abkommen"in Bozen. 

(lb)   

					

Leseempfehlungen


					
						

Mehr Videos zu Chronik